Kommz > Chronik > Kommz 10
 

Programm 2010

 
     

Hauptbühne

Freitag
  Rody & Band
  Orange Amber
  Hausnorris
  Illectronic Rock
  Orcus Chylde
  Radaid
   
   
Samstag  
  Mount Logan  
  Mermaid Union  
  Nebenbühne: Stefan Eich „Spasskoffer“(mehr)
  Nebenbühne: Zirkus Faxus (mehr)  
  Nebenbühne: Suli Puschban (mehr)  
  Samba Kids
  Daniel Kahn & The Painted Bird
  Die Zukunft
  Cellard’or
  The Antwerp Gipsy-Ska-Orkestra
   
Sonntag
  Wedding Allstars
  Nebenbühne: Korbtheater Ali Büttner (mehr)
  Nebenbühne: „Dunnäkeil“ Rockmusik für Kids (mehr)
  Geraldino & die Plomster 
  Elephant in the Room
  The Dead Brothers  
  Jashgawronsky Brothers  
     
Tagsüber im Park  
Sa. Samba Kids  
So. Park: Stefan Eich „Straßentheater“ (mehr)  
So. Samba Kids + Puppenschiff  

 

   

Nebenbühne - Kinderprogramm

Nebenbuehne
   
   
Samstag
  Stefan Eich „Spasskoffer“ Spiel, Spaß und Jonglage... (mehr)
  Zirkus Faxus „Der verlorene Zirkus“ Eine Zirkusvorstellung, die fast nicht statt findet... (mehr)
  Suli Puschban und die Kapelle der guten Hoffnung Mitreißende Popmusik für Kinder... (mehr)
     
Sonntag  
  Stefan Eich „Straßentheater“ Unterwegs im Park... (mehr)
  Korbtheater Ali Büttner „Ein Volltreffer für Lutz“ Fußballtheater nicht nur für Fans... (mehr)
  „Dunnäkeil“ Rockmusik für Kids Kindermusikverstärkung vom Untermain... (mehr)
  Geraldino und die Plomster Die Kinder-Kult-Band mit Gute-Laune-Rockmusik... (mehr)
     
Zur Hauptbühne  
     










 
Zur Nebenbühne
Stefan Eich „Spasskoffer“
Wenn Eichi mit dem Spasskoffer anrückt bringt er mit seinen Kunststücken nicht nur Klein und groß zum Lachen und Staunen, sondern hinterlässt er sein Publikum auch noch
" klüger" als es zuvor war. In seiner Show fliegen zum einen übliche (Bälle, Keulen,...) und unübliche Jonglierutensilien durch die Luft, zum anderen aber auch deren Namen, die vom Publikum spielerisch auswendig gelernt werden. Denn nur mit Hilfe der Zuschauer funktioniert diese Ein-Mann-Show, aber das zum Spaß aller.
 
Zur Nebenbühne
Zirkus Faxus „Der verlorenen Zirkus“
Der Zirkusdirektor ist verzweifelt. Der Zauberer seines Zirkus hat bei der Generalprobe mit einem missglückten Zaubertrick alle Artisten, einschließlich sich selbst weg gezaubert. Die Vorstellung droht ins Wasser zufallen. Hilflos läuft er über den Marktplatz. Dort trifft er einige Straßenkünstler, wie z.B. Feuerspucker, Akrobaten, Seilspringer… Diese begeistert er für seine Zirkusshow. Nun kann die Vorstellung doch stattfinden.
 
Zur Nebenbühne
Suli Puschban und die Kapelle der guten Hoffnung
Mitreißende, moderne, melodische Musik für Kinder und die ganze Familie bringen Suli Puschban und ihre Band direkt und zum ersten Mal aus Berlin mit zum Kommz. Eine bunte Mischung vieler Musikstile wie Rock und Pop, Reggea und Latin, Folk und Country machen die Konzerte der vier Wahl-Berliner zum abwechslungsreichen Erlebnis. Und klar ist bei vielen Liedern mitmachen und mitsingen angesagt.
 
Zur Nebenbühne
Stefan Eich „Straßentheater“
Heute steht Eichi nicht auf der Bühne, sondern treibt sich im Park herum, macht seine Späße und zeigt mit Augenzwinkern verblüffende Tricks und witzige Gags in seiner Straßentheater-Show für Klein und Groß.
 
Zur Nebenbühne
Korbtheater Ali Büttner „Ein Volltreffer für Lutz“
Ein taktisch gut durchdachtes Theaterstück mit raffinierten Spielzügen – nicht nur für Fußballfans.
Seit er rennen kann, hat der kleine Schweinerich Lutz nur einen Wunsch: Er möchte ein tierisch guter Fußballspieler werden. Doch statt Elfmeter und Eckbälle zu treten muss er seiner Mutter auf dem Schweinehof helfen. So kann Lutz nur von seiner Karriere als Fußballstar träumen. Vor lauter Träumerei aber vermasselt er immer wieder die Hausarbeit und bekommt ganz schön Ärger. Doch eines Tages taucht Toni Trapper, der Chef der Nationalmannschaft auf der Suche nach jungen Talenten auf. Ob Lutz da einen Treffer landen kann?
 
Zur Nebenbühne
„Dunnäkeil“ Rockmusik für Kids
Owacht und Vorsicht, SPASSGEFAHR!!! heißt es, wenn Dunnäkeil die Bühne betreten.
Die drei Elsenfelder, die als Neuzugang dabei sind die Kinderliederszene zu bereichern, erobern mit ihrer Mitmachmusik schnell die Kinderherzen, denn bei Songs wie „Kettcar fah’n“ oder „Holger Hummel“ können alle leicht mitsingen, mittanzen und mitlachen. Sie selbst verstehen sich als Lokalmundartpunkgutelaunerockmusikliedermachersandhasenkapelle!
Heute zum ersten Mal in Aschebersch und auf dem Kommz als „Vorband“ von Geraldino!
 
Zur Nebenbühne
Geraldino und die Plomster
Die Kinder-Kult-Band mit Gute-Laune-Rockmusik Kein KOMMZ ohne die Plomster, das ist seit Jahren schon ungeschriebenes Gesetz.
Der Nachwuchs ist immer noch Feuer und Flamme für die fetzigen Lieder und junge Erwachsene schwelgen in Kindheitserinnerungen, wenn sie die alten Songs von Geraldino, Heini Gründlich, Sticki Stick, Reiner Wahnsinn und Lord Ray hören. Deshalb auch in diesem Jahr: Kommt, bringt eure Kinder (und Enkel) mit, macht mit, singt mit!
tl_files/website/bilder/2009_Geraldino_HinUndWegGelb_B100.jpg
 

 

Was tut sich beim Kommz 2010

Stand 30.7.10


Hunde
Hundebesitzer bittet die KOMMZ-Gruppe ihre Vierbeiner zu Hause zu lassen. Ein Festival mit viel Musik und zahlreichen Besuchern bedeutet oftmals enormen Stress für die Hunde. Sollte dennoch nicht auf vierbeinige Begleitung verzichtet werden können, fordern die Veranstalter Hundebesitzer auf, auf die anderen Besucher Rücksicht zu nehmen und Hunde nach Möglichkeit angeleint zu lassen. Vor allem sollten Hundebesitzer mehr Verantwortung zeigen, beispielsweise indem sie sich um das Entfernen der Hinterlassenschaften (Hundekot) ihrer Vierbeiner kümmern.

Kommz ohne Glas:
Das Mitbringen von eigenen Getränken in den Nilkheimer Park wird dieses Jahr nur möglich sein, wenn die Erfrischungen nicht von Glasbehältern umhüllt sind.
Fast alle Getränke gibt es in glasfreier Darreichungsform.
-mehr-

Busse und Bahnen
Die Eintrittskarten und Kommzbändchen berechtigen von Freitag bis Sonntag die Nutzung der Busse und Bahnen im gesamten VAB Bereich.
Dazu gehören KVG, Stadtbusse VU und die Bahn und Busse im Landkreis MIL und AB und Spessart.

Die Sonderfahrten des nächtens entfallen ersatzlos.
Bitte orientiert euch am aktuellen Busfahrplan und vergesst das AST nicht.
-mehr-


Kommz Donnerstag ab Mittag:
Erstmals ist es möglich, schon donnerstags ab 12:00 sein Zelt vorzeitig aufzubauen.
Der Zugang zum Park ist nur mit VVK -Karte oder Eintrittsbändchen (ab diesem Zeitpunkt an den Eingängen erhältlich) möglich.

Parkeröffnung und Kommzbeginn ist wie eh und je Freitag 16:00
-mehr-


Kommz und Zelten – ohne Dreck
kommz besser:
Gemeinsam feiern und gemeinsam aufräumen!

Die große Mehrzahl der Kommzbesucher und die Kommzveranstalter sind sich einig:
Es ist eine gute Sache und auch überhaupt kein Problem, ein wie wunderbares Fest zu feiern und dabei den Abfall gemeinsam wieder wegzuräumen.
-mehr-


Hochprozentiger Alkohol und Alkopops:
waren und sind auf dem Kommz tabu. Harte Getränke, egal in welcher Form, werden im Park einkassiert. Und zwar ohne Diskussion.
Wer den Katzenjammer seiner Existenz mit hochprozentigem Alkohol vergessen möchte, soll woanders hingehen


Eingänge zum Park
Ihr gelangt in den Park über folgende Eingänge:
Der erste Zugang ist vom Mainwiesenweg aus gleich hinter der Eisenbahnbrücke
 – Barrierefrei-
Der zweite Zugang 300 m weiter.
An der Großostheimer Straße gibt es seit 2010 nur noch einen Eingang,
ohne Haltemöglichkeit für Fahrzeuge (kein Be- und Entladen möglich).
Der ehemalige Eingang hinter Bühne ist geschlossen.













Kommz ohne Glas:
Das Mitbringen von eigenen Getränken in den Zeltbereich wird dieses Jahr nur möglich, wenn die Erfrischungen nicht von Glasbehältern umhüllt sind.

Fast alle Getränke gibt es auch in glasfreier Darreichungsform.
PET – Mehrweg- oder bepfandete Einwegflaschen, Tetrapack, Vakuumschläuche, 5 Liter Partyfässer, selbstkühlende KeGs, Holzfässer, Äppelwoikanister, Milchkannen, Dosen oder die hohle Hand – dies alles und sicher noch mehr ist denkbar.

Ausnahmen wird es fast keine geben- allerhöchstens Säuglingsnahrung oder etwa spezielle Getränke für Diabetiker oder Allergiker.
Wir hoffen, dass sich bis zum Kommz die neue Lage herumgesprochen haben wird.

Wer dennoch mit einer Kiste lecker Bier Einlass begehrt, hat leider Pech.
Entweder in den bereitgestellten Altglascontainer werfen oder einer Aschaffenburger Kulturinitiative spenden, sind die beiden Optionen.
Denn in letzter Zeit waren es tatsächlich die vielen leeren Bierflaschen, die zum Problem wurden.
-nach oben-
Warum die Glasflaschen ein Problem sind - Hintergründe -
Das Kommz ist kein Festival wie viele andere.
Ökologische Überlegungen waren und sind wichtig, z.B. beim kostenlosen Bustransfer, der Verwendung von Biofleisch, dem Verzicht auf koffeinhaltige Limonade eines weltweiten Konzerns usw.
Auch und gerade beim Thema Bier waren die umweltschonenden Trinkgebräuche gefragt:
Wurde bis zum 9. Kommz das Bier noch aus Einwegbechern (zuerst aus Plastik, später immerhin aus Pappe) gebechert, gab es ab dem zehnten Fest Steingutkrüge. In den 80ern wurden dann die damals beliebten Sixpack- (Einwegflaschen) und Bierdosen aus dem Park verbannt, die, da ohne Pfand, überall herumlagen. Zur Selbstversorgung konnten nur noch Erfrischungen in Mehrweggebinden mitgebracht werden. Mit diesen Vorgaben war lange Jahre die kleine bunte Welt im Park in bester Ordnung.

In der letzten Zeit wurden aber genau die vielen leeren, herrenlosen Bierflaschen zum Problem.
Offensichtlich ist das Pfand mit 8 ct / Flasche derart gering, dass sich keiner mehr die Mühe macht, die Glasflaschen aufzusammeln. Selbst die professionellen Pfandjäger, die im Morgengrauen den Park durchforsten, lassen die Glasflaschen zugunsten von PET und Dosen liegen. Der Grund liegt auf der Hand - eine Bierflasche wiegt etwa zehnmal soviel (ca. 300 gr.) wie eine PET - Flasche, bringt aber nur 1/3 so viel Pfandgeld.

Die Unmengen an Flaschen, und vor allem die daraus resultierenden Scherben, mussten von den ehrenamtlichen Helfern der Kommzgruppe mühsam aufgelesen werden. Vieles davon landete im Restmüll - wir schätzen, dass bis zu einem Drittel des Abfallgewichts aus Glas besteht.

Wir erhoffen uns von der neuen Regelung weniger unnötige Arbeit, weniger vermeidbaren Restmüll und vor allem wesentlich weniger Unannehmlichkeiten durch Scherben für unsere Besucher.

Eine Bitte der Kommzgruppe: Achtet bei euren Einkäufen fürs Fest darauf, die ökologisch vorteilhafteste Getränkeverpackung (ohne Glas!) zu wählen.
So ist es sicher besser, ein Partyfässchen Gerstensaft (Krüge könnt ihr gegen Pfand an der Biertheke ausleihen) anstelle von zehn Bierdosen zu kaufen, PET – Mehrweg statt Einweg , Äppelwoi im 10 ltr. - Karton usw.

Wir hoffen auf viele gute Ideen.
-nach oben-




Busse und Bahnen 2009
KOMMZ-Busverkehr
Die Eintrittskarten und Kommzbändchen berechtigen von Freitag bis Sonntag die Nutzung der Busse und Bahnen im gesamten VAB-Bereich – tagsüber und nachts auf den zahlreichen Sammellinien. Dazu gehören KVG, Stadtbusse VU und die Bahn und Busse im Landkreis MIL und AB und Spessart.

Die früheren KOMMZ-Sonderfahrten des Nächtens entfallen aufgrund der Einführung der Nachtbusse im VAB-Bereich an Freitagen und Samstagen ersatzlos. Für viele Besucher wird das eine zusätzliche Verbesserung des Angebotes sein.
Bitte orientiert euch am aktuellen Busfahrplan und vergesst das Anruf-Sammel-Taxi AST (06021/21525) nicht.

Haltestellen in der Nähe des Nilkheimer Parkes sind die Haltestellen sowie die Kommz-Bedarfs-Haltestelle
– Nilkheimer Park (stadtauswärts an der Bahnhofstraße, stadteinwärts am Haupteingang)
– Nilkheim West (VAB) (Fa. Takata/Linde)
– Ulmenweg (VAB)
– Birkenweg (nur Stadtbusse)
(beide an bzw. gegenüber der Gaststätte "Linde" am Ortsbeginn Nilkheims)

Folgende VAB-Buslinien halten in beiden Richtungen an den genannten Haltestellen (außer Birkenweg):
53 Aschaffenburg – Babenhausen
54 Aschaffenburg – Babenhausen
55 Aschaffenburg – Obernburg
60 Aschaffenburg – Obernburg

Nachtschwärmerbusse-Haltezeiten am Nilkheimer Park laut Fahrplanauskunft in Richtung Aschaffenburg-Hauptbahnhof:
20.43 (an 20.55)
21.46 (an 22.00) Nur freitags
22.15 (an 22.25)
23.31 (an 23.45)
0.15 (an 0.25) nicht sonntags
1.31 (an 1.45) nicht sonntags

Nachtschwärmerbusse-Abfahrtszeiten ab Hauptbahnhof (freitags und samstags):
22.30 und 0.30 Uhr
auf folgenden Linien:
20 Aschaffenburg – Hösbach – Schöllkrippen
25 Aschaffenburg – Johannesberg – Mömbris – Schöllkrippen
40 Aschaffenburg – Mespelbrunn – Dammbach
42 Aschaffenburg – Hösbach-Bhf. – Rothenbuch
45 Aschaffenburg – Hösbach – Sailauf – Eichenberg
51 Aschaffenburg – Mainaschaff – Kleinostheim – Kahl
54 Aschaffenburg – Großostheim – Pflaumheim – Schaafheim
60 Aschaffenburg – Niedernberg – Obernburg – Elsenfeld

Haltestelle Birkenweg:
6 Aschaffenburg – Nilkheim
(letzter Bus 21.25, sonntags 20.25)

Taxistand
Taxistand ist nach der Eisenbahnbrücke im Mainwiesenweg (Ausgang in der Zeltstatt) .
(seit 2010 keine Taxen mehr in der Bahnhofstrasse)

Das AST fährt ab Taxistand (Eisenbahnbrücke Mainweisenweg) nach Bedarf (1/2 Stunde vorher 06021/21525 anrufen). Das AST kostet je nach Zielgebiet zwischen 2,20 Euro und 3,70 Euro pro Person und fährt ab 22 Uhr bis 2 Uhr (freitags/samstags) und sonntags von 9.15 – 12.15 stündlich und 21.30 – 0.30 Uhr halbstündlich im gesamten Bereich der Stadt Aschaffenburg sowie in folgende Ortschaften:
Glattbach
Großostheim mit Ortsteilen
Haibach mit Ortsteilen
Mainaschaff
Goldbach mit Ortsteil Kugelberg
Hösbach mit Ortsteil Hösbach-Sand
-nach oben-




Kommz Donnerstag ab Mittag:
Erstmals ist es möglich, schon donnerstags ab 12:00 sein Zelt vorzeitig aufzubauen.
Der Zugang zum Park ist nur mit VVK -Karte oder Eintrittsbändchen (ab diesem Zeitpunkt an den Eingängen erhältlich) möglich.

Parkeröffnung und Kommzbeginn ist wie eh und je Freitag 16:00

Die Entwicklung der letzten Zeit, dass immer früher in der Woche Zelte aufgebaut, große Claims abgesteckt, Mobiliar angekarrt und die eine oder andere Party begonnen wurde, ist somit Vergangenheit.
Bitte probiert es gar nicht erst, ihr spart euch damit womöglich viel Arbeit.
Alle Einrichtungsgegenstände, die wir bis Donnerstag Mittag im Park finden, sind Fundsachen und kommen ins Kommz - Fundbüro. Und das öffnet erst am Freitag um 16:00...
-nach oben-





Kommz und Zelten – ohne Dreck
kommz besser:
Gemeinsam feiern und gemeinsam aufräumen!

Die große Mehrzahl der Kommzbesucher und die Kommzveranstalter sind sich einig:
Es ist eine gute Sache und auch überhaupt kein Problem, ein wie wunderbares Fest zu feiern und dabei den Abfall gemeinsam wieder wegzuräumen.
Und wenn es am nächsten Morgen ist. Und es regt sich sicherlich auch niemand darüber auf, auch mal einen halben Sack Abfall aufzusammeln, der nicht von einem selbst stammt. Wenn viele Hände helfen, ist bald alles wieder ausreichend sauber für den nächsten Level. In letzter Zeit mehren sich jedoch Klagen über kleine Gruppen, an deren Zeltplätzen es bitterlich böse aussieht. Auf die Mißstände angesprochen, reagieren die Bewohner ( und oft auch deren Zeltnachbarn) solcher Müllplätze oft nur mit leeren, verständnislosen Blicken oder sind nur zu gerne bereit, über eine Arbeit, die 15 Minuten dauern würde, eine halbe Stunde zu diskutieren.

Die Besucher und Organisatoren feiern seit Jahrzehnten das Kommz zusammen und haben es in der Vergangenheit immer hinbekommen, nach wilden Nächten den Park jeden Morgen gemeinsam wieder für den nächsten Tag zu säubern.

Gerne stellen wir die Mülltonnen, sorgen für ausreichend Müllsäcke, holen die am Weg abgestellten Abfallberge ab und bedienen die Müllpresse. Natürlich helfen wir auch, sollte jemand vorübergehende Schwierigkeiten mit der Motorik oder der Motivation haben.

Leuten, die eigentlich lieber auf einem Festival mit Camping- und Parkplatzgebühren, Security- und Müllentsorgungsfirmen wären, an dem sie ihren Abfall einfach liegen lassen können, beraten wir gerne und zeigen ihnen im Zweifel den nächsten Ausgang.
-nach oben-



Presse 2010

Quelle: Main Echo 9.8.2010
Kommz: Angenehm, alternativ, anders
Im 35. Jahr feiern vier Generationen gemeinsam im Nilkheimer Park - 300 ehrenamtliche Helfer

Aschaffenburg Über der Zeltstadt liegt Ruhe. Die Ruhe nach dem Sturm, zumindest dem ersten, dem Freitagnacht-Sturm. Träge sitzen die Bewohner am Tag zwei des Kommz 2010 auf ihren Campingstühlen im lichten Schatten der hohen Bäume und betrachten leicht gelangweilt den vorbeiziehenden Menschenstrom.
Eine Handvoll Zuschauer harrt tapfer in der heißen Nachmittagssonne vor der Bühne am Römerbad aus und schaut dem Impro-Theater Johanna Serg zu.
Hier und da erklingt zwischen den eng an eng gestellten Zelten Musik: Drei Jungs zupfen auf ihren Gitarren herum, ein vierter singt mächtig engagiert und mächtig schräg dazu. Hinter ihnen liegt ein pinkfarbenes Planschbecken verkehrt herum auf einem Zeltdach. Ein paar Meter weiter haben sich mehrere junge Männer aus leeren Dosen, Topfdeckeln und Bestecken ihre eigenen Percussion-Instrumente gebastelt.
Dass es auch hier nicht wirklich harmonisch klingt, stört keinen. Leben und leben lassen, lautet die Devise, Toleranz wird groß geschrieben auf dem Kommz. So war es schon immer, und so ist es auch heute, 35 Jahre nachdem eine Gruppe des kommunalen Jugendhauses Aschaffenburg das erste Fest im Nilkheimer Park auf die Beine stellte. Inzwischen organisiert der Freundeskreis für Kultur das Fest. Mit stetig wachsendem Erfolg.
Zumindest hat man auch in diesem Jahr wieder den Eindruck, dass jede Menge Menschen dem Fest-Motto »Kommt’s alle!« Folge geleistet haben. Sämtliche Tische und Bänke sind am Samstagnachmittag besetzt, im Kinderbereich lagern Familien mit Sack und Pack auf bunt karierten Decken. Aber wen wundert’s? Inzwischen ist die vierte Kommz-Generation am Ruder, ohne dass die drei vorhergehenden »ihrem« Fest fern bleiben würden, sagt Kommz-Mitarbeiterin Birgit Karl. »Hier wird gemeinsam gearbeitet und gefeiert.«
Schaltzentrale im Bauwagen
300 ehrenamtliche Helfer sorgen in diesem Jahr wieder für einen reibungslosen Ablauf, sagt Karl, die neben der Schaltzentrale des Kommz, dem im Zebra-Muster gestrichenen Bauwagen, auf einer Bank sitzt.
Derweil hat im Park fast unmerklich das Publikum gewechselt. Während auf und vor der Hauptbühne die Samba Kids aus Berlin-Köpenick das Zepter an die selbst erklärten alternativen Klezmer-Interpreten Daniel Kahn & The Painted Bird übergeben, packen Eltern ihre Picknickdecken zusammen und schieben ihren gähnenden Nachwuchs im Kinderwagen über die Schotterwege Richtung Ausgang.
Auch in die Zeltstadt kommt Leben. Man rüstet sich für den Abend, für den zweiten Sturm, der mit Die Zukunft, Cellard’or und als krönendem Abschluss dem Antwerp Gipsy Ska Orkestra musikalisch Vielversprechendes verheißt. Klar, dass die Nacht wieder lang wird. So wie jedes Jahr. Schließlich wird beim Kommz drei Tage lang durchgefeiert. Und was ein echter Kommz-ler ist, den halten auch die Schauer am Sonntag nicht fern.
Nina-Anna Beckmann